Steinbach Alpin Facebook Steinbach Alpin Deutsch Steinbach Alpin english

Gletschererhaltung

Mit dem Injektionssprühbalken haben wir die Möglichkeit den Naturschnee homogen mit der vorhandenen Schneedecke oder dem Gletscher zu verbinden.

Die Schneeoberfläche wird mit dem Injektionssprühbalken auf das gewünschte Volumengewicht gebracht und anschließend mit der von Steinbach Alpin entwickelten Isolierfolienmatte abgedeckt. Wichtig sind bei allen drei Variationen die extrem weiße Farbe, die ungewöhnlich hohe UV Reflektion und die Wasserundurchlässigkeit.

Der Injektionssprühbalken bringt ausschließlich Wasser und Luft ein, durch diese Masse erhöht sich die Dichte der Schneedecke.
Pro m³ Schnee werden bis zu 400 kg Wasser injiziert.

Ein Gletscher oder ein Schneedepot das auf diese Weise vorbereitet und mit der speziellen Isolierfolienmatte abgedeckt wird verliert über den Sommer nur ca. 15 bis 30% Masse.

 
Bilder
  • Demonstration der Wirkungsweise mit Lebensmittelfarbe
    Demonstration der Wirkungsweise mit Lebensmittelfarbe
  • Unberührter Gletscher
    Unberührter Gletscher
  • Schneegewichtsvermessung kg/m³
    Schneegewichtsvermessung kg/m³
  • Injektionsbalken am Gletscher
    Injektionsbalken am Gletscher
  • Mir ist kalt
    Mir ist kalt
  • Verbinden der Schneedecke mit Gletscher
    Verbinden der Schneedecke mit Gletscher
  • Schneedichte mit Balken 800 kg/m²
    Schneedichte mit Balken 800 kg/m²
  • Gletschererhaltung mit Balken
    Gletschererhaltung mit Balken
  • Gletschervermessung
    Gletschervermessung
  • Gletschersanierung mit Flies und Balken
    Gletschersanierung mit Flies und Balken
  •  
 

Zurück