Einsatzmöglichkeiten 


1. Skipistenpräparationen

Olympische Winterspiele Pyeongchang 2018 Sochi 2014, Vancouver 2010, Turino 2006 ...
WM  Cortina d´Ampezzo 2021, Schladming, Beaver Creek, Winter Universale Almaty 2017, Olympische Jugend-Winterspiele 2012 Innsbruck, weit über 100 Weltcup Rennpisten in  Garmisch, Alta Badia, Gran Risa, Wengen, Adelboden, Val d´Isere, Chamonix, Kronplatz, Maribor, Levi …

Trainingspiste Alta Badia, Bambi 2, Hahnenkamm Kitzbühel

2. Gletschersanierung

Großglockner
Messungen am Gletscher

3. Schneekonservierung über den Sommer

Hochfilzen seit 2007 und weitere Biathlonzentren in Europa, Sochi 2012 und 2013 sowie diverse europäische Gletscher, Schneedepots in Österreich, Deutschland, Polen, Italien, Frankreich und Norwegen

4. Befestigungen von Schneeflächen

für Flugplätze, Befahren für Fahrzeuge, Fußgängerzonen, Wintergolf, Winterpolo z.B. seit 2012 den jährlichen Weltcup in Kitzbühel

5. Handbetrieb oder Maschinenbetrieb

Handbetrieb (2 Personen) koppelbar bis zu 6 Handbalken Gesamtbreite bis zu 30 m/Präparierung in einem Arbeitsgang.
Zerlegbarer Balken 2,50 m für Transport beispielweise im Flugzeug und PKW.
Maschinenbetrieb: an einer Pistenmaschine können bis zu drei Balken montiert werden.

Pisten aller Art erhalten durch den Injektionssprühbalken eine gleichmäßige Struktur und Schneedichte die je nach Bedarf über den Wasserdruck bestimmt werden kann.
Notwendig ist eine Wasserzuleitung mit 1,5" bis 2" Durchmesser und einem Druck von 10 bis 20 bar.

 
 

Zurück

 
Telefon E-Mail Facebook Lage